headerbanner

Zur Einsatzleiter-Schulung lud der Kommandant am Mittwoch, 10. Februar 2010 ins Feuerwehrhaus. Themen waren die gesetzlichen Grundlagen für den Feuerwehreinsatz, verbunden mit praktischen Beispielen bis hin zur Einsatzverrechnung. Aus der Schulung ergab sich eine sehr lebhafte Diskussion, was die aktive Teilnahme aller Eingeladenen bewies. Vertreten war neben den Führungskräften der FF Pühret auch die FF Rutzenham mit Kdt. Kroissböck und Kdt.Stv. Huemer.

"Geräteschulung RLF - LF" war der Titel der Februar-Monatsübung. Von Gerätewart Josef Ebner und Gruppenkommandant Andreas Stadlmayr wurde dazu ein interessanter Abend vorbereitet. Alle wichtigen Geräte und Werkzeuge wurden aus den Fahrzeugen entnommen, erklärt und anschließend wieder im Fahrzeug verstaut.

Zu der Herbstübung der Feuerwehr Rutzenham wurde unsere Feuerwehr am 9. November 2009 eingeladen. Übungsannahme war ein Werkstattbrand mit zwei vermissten Personen in einer Werkstätte im Ortsteil Kirchdorf. Unter schwerem Atemschutz musste unser Trupp zum Innenangriff gegen den Brand vorgehen. 
Vorgefunden wurde ein PKW, der von der Hebebühne gerutscht war und eine darunter liegende Person. Diese wurde mit dem hydraulischen Rettungsgerät befreit. Mit dem LF wurde eine Löschleitung vom nahen Löschteich gelegt und das RLF damit versorgt. Ein C-Rohr wurde zur Brandbekämpfung von außen aufgebaut. 

Übungsannahme bei der Oktober-Monatsübung war ein Brandeinsatz bei der Firma Brückl-Reifenzentrum in Lehen. An der Übung beteiligt waren die Feuerwehren Pühret, Rutzenham und Schwanenstadt.

Die Atemschutztrupps der FF Rutzenham und Pühret mussten zwei Personen aus dem stark verrauchten Reifenlager retten. Weiters wurde zeitgleich eine Versorgungsleitung vom Löschteich Lehen aufgebaut und das RLF damit gespeist.

Mit dem Hochleistungslüfter wurde das Gebäude von der Vorderseite belüftet, um für die Atemschutztrupps eine bessere Sicht zu erreichen. Die Versorgung der Atemschutztrupps wurde durch den Atemschutzanhänger der FF Schwanenstadt sicher gestellt.

Im Einsat: 1 RLF, 2 LF, 1 KDO, 1 Last mit Atemschutzanhänger

Ein Dank gilt Herrn Brückl Aron für das zur Verfügungstellen des Objektes.