headerbanner

Brand Wohnhaus in Rutzenham

Um kurz vor 5 Uhr Früh wurden die Kameraden der FF Pühret aus der Heilligen Nacht gerissen.

Mit den Einsatzstichworten „Brand Wohnhaus“ rückte die Einsatzmannschaft in den Pflichtbereich nach Bach aus. Bei der Anfahrt zum Einsatzort war schon von weiter Entfernung ein Feuerschein zu sehen. Die Besatzung des Rüst-Lösch Fahrzeuges begann gemeinsam mit der FF Rutzenham sofort mit der Brandbekämpfung von außen um ein Ausbreiten des Feuers zu Verhindern. Durch die Pumpe Pühret wurde eine Zubringerleitung zur Versorgung des RLF´s vom Löschteich in Bergern aufgebaut. Nach Eintreffen der Feuerwehren der Alarmstufe 2 wurden noch drei weitere Leitungen zur Versorgung der Tankwagen aufgebaut und das Feuer konnte dann Rasch unter Kontrolle gebracht werden. Weiters wurden wir von der Einsatzleitung mit der Überwachung der Atemschutztrupps beauftragt und schickten somit sieben Trupps in das Gebäude um das Feuer und die Glutnester von Innen zu löschen. Die FF Pühret war mit 27 Kameraden, RLF-A, LF-A und KDO-F im Einsatz
Einsatzende für die FF Pühret war um 10:38

Bilder und Bericht AFK